WRZ - Karneval Weseke

 

Karnevalistische Umzüge gibt es seit 1951. Bis zum Jahre 1975 wurden diese Umzüge aber vierzehn Tage vor Rosenmontag durchgeführt.

Die Umzüge wurden in Weseke immer sehr gut besucht. Erst recht zu den Zeiten als die Umzüge noch vierzehn Tage vorher stattfanden. Da waren ganze Ortschaften in unserem Heimatort vertreten. An den Strassenrändern standen die Zuschauer Mann an Frau und umgekehrt. Aber man war ja auch schließlich ganz allein mit seinem Umzug.

 

Von einem "Karnevalsverein in Weseke?" berichtete die Borkener Zeitung schon am 21. Januar 1989. Sinn war ein ständiges Zusammenkommen der Weseker Höke, damit die Problematik Karneval auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden konnte.

Das erste Protokoll des Treffens der Weseker Höke geht zurück bis auf den 26. Januar 1990. Hier wurde unter anderem beschlossen, dass Prinzenpaar am 11. November zu küren. Dieser Beschluss kann als die Gründung der Prinzenproklamation angesehen werden.

Die erste Prinzenvorstellung fand in der Gaststätte Becker am Dienstag, 20. November 1990 statt. Ortsvorsteher Wilhelm Beering übergab die Schlüsselgewalt an Frank I. (Assing) und Karin II. (Höing). Einen einzigen Büttredner hatte man mit Josef Schmeing vorzuweisen.

Am 27. November 1990 wurde dann der Karnevalsverein "Weseker Rosenmonatszug" gegründet.

 

bis zur Prinzenproklamation

 
   
© Copyright by Erwin Teloeken